Neuigkeiten
07.03.2018, 12:53 Uhr
Personelle Veränderungen in der CDU
CDU Pressemitteilung vom 06.03.2018

Personelle Veränderungen in der CDU


Auf dem Foto v.l.n.r.: Daniel Joseph, Eva Kraft, Jochen Schäfers
 

 

In der Führungsspitze der CDU Fraktion und im Magistrat hat sich die CDU durch personelle Veränderungen verjüngt und wird weiblicher.

Zum Ende des vergangenen Jahres trat Uwe Schmitt (69) nach sieben Jahren von seinem Amt als Stadtrat im Magistrat der Stadt Ginsheim-Gustavsburg zurück. Die CDU bedankt sich bei Uwe Schmitt für die geleistete Arbeit und das damit verbundene ehrenamtliche Engagement. Wir wünschen uns noch viele weitere Jahre Zusammenarbeit im CDU Stadtverband.

Daniel Joseph (36) wurde in der vergangenen Stadtverordnetenversammlung als Nachfolger im Magistrat vereidigt und wird die CDU in diesem Gremium ab sofort vertreten. Wir wünschen ihm gutes Gelingen in seiner neuen Position.

Bis zu seiner Vereidigung als Stadtrat war der Familienvater und Verwaltungsbeamte aus Gustavsburg als Fraktionsgeschäftsführer der CDU Fraktion tätig und verantwortete in den vergangenen zwei Jahren die Pressearbeit der CDU.

Einstimmig wurde die 31-jährige Eva Kraft aus Ginsheim, die beruflich als Verwaltungsangestellte der Universitätsmedizin Mainz tätig ist, von der CDU Fraktion zur neuen Fraktionsgeschäftsführerin gewählt. Sie wird in ihrem neuen Aufgabenfeld in der Fraktionsspitze eine starke Position einnehmen und als weibliche und junge Stimme ihre Stärken in die politische Arbeit noch mehr einbringen als bisher schon. Wir wünschen Eva alles Gute für die neue Aufgabe.

Der Fraktionsvorsitzende Jochen Schäfers äußerte sich zu den Veränderungen so: „Ich bedanke mich persönlich bei Uwe für die geleistete Arbeit und hoffe er steht mir und uns auch weiterhin mit seinem Wissen zur Verfügung. Ich wünsche Eva und Daniel viel Erfolg und Mut für Ihre neuen Aufgaben und denke wir sind nun mit jungen Leuten im Team gut aufgestellt für die Zukunft. Mich freut insbesondere, dass wir mit Eva wieder eine Frau im Führungsteam der Fraktion haben.“